Google Street View und Google Places

Google und immer mehr Werbung

Bei Google Places hat sich mit der Einführung von Google Street View einiges geändert. Während man bis vor kurzem durch einen Klick auf die Google-Maps-Einträge direkt auf der Webseite landete, geht es nun erstmal zum Brancheneintrag von Google (= Google Places). Dort wird - falls vorhanden - im rechten Bereich der Street View-Eintrag eingeblendet. Dabei kennt Google Street View jedes Haus mit Nummer.

Zusätzlich wird bei Google Places noch viel passende Werbung eingeblendet. Der Weg zur Webseite ist durch die Neuerungen viel länger geworden. Da die Einträge von Google-Maps in der normalen Google-web-Suche immer mehr Platz auf der ersten Seite einnehmen, gibt Google also immer mehr den Ton an, kann noch mehr Werbeplätze anbieten und wird immer mächtiger.

Wie immer ist nichts umsonst. Lange Zeit war ich beeindruckt von den gratis-Angeboten von Google, aber ... 

P.S. Hinsichtlich der Goolge-Places-Einträge scheint Google permanent die Strategie zu ändern. Es scheint doch wieder direkt zur Webseite zu gehen. Im Profil steht aber nach wie vor ein Bild von Google-Streetview (falls vorhanden).

Zurück

Webdesign & SEO mit Contao

Antje Wieland (Dipl.-Kffr.)
Dresden: 0351 470 1856
Webdesigner für CMS Contao in Dresden incl. SEO / Suchmaschinenoptimierung

Webdesign Dresden und Suchmaschinenoptimierung mit Contao